U9M Heimturnier

Heimturnier (1024x684)

Am Sonntag den 19. Jänner fand unser U9-Heimturnier statt. Die Ausgangssituation war für beide Mannschaften durch das Turnier in Korneuburg klar. Die Aufbaugruppe hat sehr gute Chancen um den Turniersieg mitzuspielen. In der Leistungsgruppe ist Gänserndorf der klare Favorit dahinter werden wir uns wohl mit Vöslau den zweiten Platz ausmachen.

Leistungsgruppe:

Im ersten Spiel ging es gegen Stockerau. Schon in den ersten Minuten konnte man sich einen sicheren Vorsprung herausspielen und baute diesen bis zum Schluss aus. Im zweiten Spiel spielte man gegen Vöslau. Leider verschlief man wie schon so oft gegen gleich gute Mannschaften die ersten Minuten und so musste man immer einen Rückstand hinterherlaufen. Man musste schnell die Niederlage hinter sich lassen denn im nächsten Spiel ging es gegen den Turnierfavoriten. Wie im letzten Spiel verschlief man auch hier wieder den Start. Doch man konnte sich ab der 5. Minuten an zwei Tore minus herankämpfen. Man hatte zwei gute Chancen auf minus eins heranzukommen scheiterte aber leider an sich selbst. Einmal konnte man den Ball nicht fangen beim anderen Mal schoss man am Tor vorbei. Danach gelang den Gänserndorfern ein Tor und sowohl die Luft als auch die Moral war danach weg. In den letzten drei Spielen zeigte die Mannschaft Moral und lies nichts mehr anbrennen. Im Großen und Ganzen kann gesagt werden dass wir den Abstand zu den Gänserndorfern und Vöslauern wieder ein wenig verkleinern und wenn man die ersten zwei Minuten nicht verschläft kann man sie jederzeit schlagen.

Aufbaugruppe:

Im ersten Spiel ging es gegen Vöslau, wohl die einzige Mannschaft die unserer Mannschaft überhaupt nicht liegt. Wir hatten den besseren Start und waren schnell mit zwei Tore vorne. Doch danach spielten die Vöslauer groß auf. Auf der anderen Seite konnten wir unsere 100% Torchancen nicht nützen. Einmal parierter der Tormann ein anderes Mal schossen wir daneben. Auf der anderen Seite nützten die Vöslauer jede Chance eiskalt aus. In der letzten Minute schossen die Vöslauer ihr erstes Führungstor. Leider konnten wir im Gegenzug nicht mehr den Ausgleichstreffer erzielen. Im nächsten Spiel spielte unsere Mannschaft wieder groß auf und gewann gegen Korneuburg klar und deutlich mit 10:1. In der Pause zum nächsten Spiel verletzte sich einer unserer Leistungsträger (Finger in der Türe eingeklemmt) an den Fingern und schied dadurch für das Turnier komplett aus. Mit diesem Handicap kam unsere Mannschaft leider nicht zurecht und verlor gegen Stockerau mit 8:10. In den nächsten beiden Spielen, vor allem im letzten Spiel, zeigte man dass man den Ausfall gut wettmachen konnte und gewann beide Spiele klar. Das letzte Spiel des Tages ging gegen Korneuburg, die für Perchtoldsdorf (zu wenig Spieler) eingesprungen sind. Das Spiel zählte aber nicht zum Turnier und so konnte die Spieler die im Turnierverlauf wenig gespielt haben, zeigen was ihn ihnen steckt.

Größten Dank gehört auch den vielen Eltern die sowohl das Buffet perfekt geleitet haben als auch den fairen und konzentrierten Kampfrichtern. Euch ist es zu verdanken dass wir ein wahres Handballfest in Tulln hatten. Danke.

Leistungsgruppe

Spielergebnisse:
Tulln: Stockerau 9:4
Tulln: Vöslau 7:9
Tulln: Gänserndorf 7:10
Tulln: Perchtoldsdorf 14:7
Tulln: Korneuburg 13:7
Tulln: Baden 10:4

Turniertabelle:
1. Gänserndorf
2. Vöslau
3. Tulln
4. Korneuburg
5. Baden
6. Stockerau
7. Perchtoldsdorf

Aufbaugruppe

Spielergebnisse:
Tulln: Vöslau 4:5
Tulln: Korneuburg 10:1
Tulln: Stockerau 8:10
Tulln: Gänserndorf 8:6
Tulln: Baden 19:2
Tulln: Korneuburg (AK) 2:2

Turniertabelle:
1. Vöslau
2. Stockerau
3. Tulln
4. Gänserndorf
5. Korneuburg
6. Baden

Schreibe einen Kommentar