U9M: Turniersieg in Korneuburg

IMG_2328

Letzten Sonntag fand in Korneuburg das erste Turnier des neuen Jahres statt. In der Aufbaugruppe wurden wir ungeschlagen erster. Leider verlief es für die erste Mannschaft nicht so gut und wurde durch die eigene Überheblichkeit nur dritter.

 

Aufbaugruppe:

Schon wieder verschlief man, wie schon bei den anderen Turnieren, das erste Spiel im Turnier. Lange Zeit waren die Vöslauer ein bis zwei Tore vorne. Erst durch eine starke letzte Minute konnte man einen glücklichen aber nicht verdienten Sieg erringen. Im zweiten Spiel des Abends ging es für unsere Burschen gegen Gänserndorf. Die Spieler zeigten dass sie aus den Fehlern des ersten Spiel lernten und könnten den zweiten Sieg einfahren. Im dritten Spiel ging es gegen die erste von zwei Heimmannschaften. Die Korneuburger konnten lange Zeit das Spiel offen halten hatten aber in den letzten zwei Minuten nicht mehr die Kraft dazu. Im nächsten Spiel ging es gegen die zweite Mannschaft von Korneuburg und man hatte die Gelegenheit von Anfang unsere jungen Spieler einzusetzen. Im fünften Spiel des Abends ging es gegen Stockerau. Schon in den ersten Minuten holten wir uns einen schönen Vorsprung heraus und verteidigten diesen bis zum Schluss. Im letzten Spiel gegen Baden ging es um den Turniersieg. Die Badener haben eine Mannschaft die mit unserer auf Augenhöhe ist. In den ersten Minuten ging es hin und her. Einmal waren wir vorne einmal sie. Erst durch eine konsequente Deckungsleistung konnte man die Spielfreute der Badener brechen und feierte den ersten Turniersieg für diese Mannschaft in der Saison.

 

Leistungsgruppe:

Mit einem Sieg gegen Stockerau konnte man schön in das Turnier starten. Im zweiten Spiel gegen Vöslau, die letzten beiden Spiele verlor man gegen sie, hätte man mit einem Sieg schon einen kleinen Schritt in Richtung Turniersieg getan. Lange Zeit war das Spiel sehr ausgeglichen weder die Vöslau noch wir konnten uns endscheidend absetzen. Das letzte und entscheidende Tor zum 6:5 wurde zwar vom Schiedsrichter gegeben doch vergaß das Kampfgericht dieses zu werten und so ging das Spiel unterschieden aus. Man musste schnell dieses Unentschieden hinter sich lassen da es im nächsten Spiel gleich gegen Gänserndorf ging. Schnell war man durch blöde Aktionen hinten und konnte diesen Rückstand leider nicht mehr wettmachen. Durch die Niederlage war der Turniersieg schon außerreichweite. Im nächsten Spiel zeigte man wieder dass man doch besser und effizienter spielen kann als man es im letzten Spiel gesehen hat. Durch schöne Aktionen der Spieler konnte man einen 11:8 Sieg erspielen. Im fünften Spiel ging es gegen die Hausherren. Unsere Spieler glaubten dass man eh locker lässig gegen die gewinnen würde und traten aus diesem Grund spielten das ganze Match auch so. Keiner der Spiele ging in entscheidende Zweikämpfe oder suchte in der Verteidigung ein Foul zu erzwingen. Schlussendlich verlor man das Spiel nicht nur mit 6:7 sondern auch den zweiten Platz im Turnier. Im letzten Spiel zeigte unsere Mannschaft wieder was sie eigentlich drauf hat und gewann gegen Baden 7:1.

Lange Zeit zum ausrasten haben unsere Spieler nicht, denn schon diesen Sonntag von 9:15 bis 13:30 findet unser Heimturnier statt. Wir hoffen dass wir durch eure Unterstützung den Turniersieg in beiden Gruppen erobern können

Aufbaugruppe
Spielergebnisse:
Tulln: Vöslau 7:6
Tulln: Gänserndorf 6:4
Tulln: Korneuburg2 6:4
Tulln: Korneuburg3 5:3
Tulln: Stockerau 7:4
Tulln: Baden 7:5

Turniertabelle:
1. Tulln
2. Baden
3. Stockerau
4. Gänserndorf
5. Korneuburg2
6. Vöslau
7. Korneuburg3

Leistungsgruppe
Spielergebnisse:
Tulln: Stockerau 15:8
Tulln: Vöslau 5:5
Tulln: Gänserndorf 7:11
Tulln: Perchtoldsdorf 11:8
Tulln: Korneuburg 6:7
Tulln: Baden 7:1

Turniertabelle:
1. Gänserndorf
2. Vöslau
3. Tulln
4. Perchtoldsdorf
5. Korneuburg
6. Baden
7. Stockerau

Schreibe einen Kommentar