FL: 2 Spiele – 1 Sieg

damen-2016-17

Hauchdünner Erfolg der Youngsters –  Roxcel Handball Tulln – Union St. Pölten II 23:22 (10:12)

Gleich nach dem erfolgreichen Bundesligaspiel mussten die Roxcel Mädels im Rahmen des Landesligabewerbes erneut aufs Parkett.

Die Routiniers machten Platz für unsere U-16 Mädels, die heuer verstärkt Spielpraxis bei den Erwachsenen sammeln werden. Dieses Mal standen gleich 5 topmotivierte Youngsters zur Verfügung, die teilweise gleich in die Startformation rutschten.

Die Gäste gingen zwar nach 6 Minuten mit 5:2 in Führung, doch die Roxcel Mädels hielten brav dagegen und konnten in Hälfte 1 immer wieder ausgleichen. Nach einem fragwürdigen 7-Meter Tor
gingen die Tullnerinnen mit einem 2-Tore Rückstand in die Halbzeitpause.

Da sich die immer wieder neu formierte Mannschaft erst zusammenfinden muss gab es einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr und auch im Angriff. Aus diesem Grund konnten die Roxcel Girls den Rückstand nicht aufholen und gerieten in Minute 43 sogar mit 14:18 ins Hintertreffen.

Jetzt kam wieder der unbedingte Siegeswille dieser Mannschaft zum tragen. Mit einem 4:0 Lauf wurde der Rückstand aufgeholt und Jojo Dovedan konnte letztendlich mit 2 verwandelten 7-Meter
den knappen Erfolg fixieren.

Natürlich war die Freude dieser jungen Roxcel Truppe nach dem 3. Sieg in Folge riesengroß. So kann es ruhig weitergehen.

Aufstellung und Tore für Tulln:
BURKERT Nadine, HOFFELNER Corinna; KLEIN Sabrina (2), SCHINDL Kerstin (3), KUGLER Raphi (5/2), WEINELT Emily (1), GEIGER Tanja, HÜTTMAIR Sophia (1), DIETRICH Stella, FORSTER Viktoria (4), FEIGL Muriel (1), SCHMIED Kati, FISCHER Johanna, DOVEDAN Jojo (6/2)

 

Leider reichte die Kraft nicht aus –  SG UHC Hollabrunn / Stockerau – Roxcel Handball Tulln 37:31 (16:12)

Nach den beiden Siegen vom Vortag wollte die junge Roxcel Truppe auch dieses Spiel erfolgreich gestalten. So konnte Sabi Klein in der 15. Minute auf 8:6 für die Tullnerinnen stellen. Allerdings konnte man bereits zu diesem Zeitpunkt die körperlichen Anstrengungen vom gestrigen Tag feststellen. Aufgrund der Müdigkeit ließ die Konzentration rapide nach. Der Gegner spielte noch dazu mit der Bundesligamannschaft und hatte außerdem frische Kräfte aus der Spielgemeinschaft mit Stockerau. Diese nutzten jede sich bietende Gelegenheit und setzten sich bis zur Pause mit 16:12 ab.

Für die 2. Hälfte nahmen sich die Roxcel Mädels vor, noch einmal alles zu geben. In Minute 40 kam man noch einmal auf 19:20 heran. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten war dann aber die Luft endgültig draußen. Die Heimmannschaft konnte den Vorsprung wieder ausbauen und schließlich einen ungefährdeten Sieg landen.

Es war klar zu sehen, dass 3 Spiele an 2 Tagen auch für die sonst so kampfstarken Roxcel Girls einfach zu viel sind.

Aufstellung und Tore für Tulln:
SCHAWITZL Claudia; KLEIN Sabrina (5/2), SCHINDL Kerstin (8), ADLER Sopie (1), KUGLER Raphi (6/3), TATARUCH Bea (3), WEINELT Emily, GEIGER Tanja (1), HÜTTMAIR Sophia (2), DIETRICH Stella (2), FORSTER Viktoria (2), FEIGL Muriel, SCHMIED Kati (1)

Schreibe einen Kommentar