Herren1: Unentschieden mit letztem Aufgebot

ergebnis-tulln-perchtoldsdorf

Ähnlich ersatzgeschwächt wie bei der Niederlage letzten Dienstag in Eggenburg musste unsere Mannschaft auch gegen Perchtoldsdorf antreten. Neben dem langzeitverletzten Kristof Vizvary fehlten auch noch Manica, Schneider, Bozso und Bonic verletzungsbedingt oder aus beruflichen Gründen. Dementsprechend schwer tat sich unsere Truppe gegen die sehr motivierten Gäste. Speziell Mitte der 2. Halbzeit geriet unsere Mannschaft etwas ins Hintertreffen und musste bis zum Schluss einem  knappen Rückstand hinterherjagen und konnte erst in der Schlussminute den Endstand von 26:26 herstellen.

UHC SISPO Gänserndorf  – Union Handball Club Tulln

Nächsten Sonntag, 12. November steht für unsere Mannschaft das erste große Highlight der Saison auf dem Programm. Sie empfängt in der Sepp Welser Sporthalle die Bundesligamannschaft Union Juri Leoben mit ihrem Spielertrainer Damir Djukic, einem ehemaligen Tullner. Eine Neuauflage des vorjährigen Achtefinales, das Hansi Schmölz & Co. vor ca. 400 Zusehern für sich entscheiden konnten. Wobei am Sonntag die Aufgabe ähnlich schwer werden dürfte. Unsere Mannschaft hofft daher auf ein ähnlich volles Haus wie letztes Jahr, um eventuell eine neuerliche Sensation zu schaffen.

Der Spieltag am 4. November in der Sepp Welser Sporthalle:

10:15 NÖ U12M Union Handball Club Tulln SG Hollabrunn/Eggenburg
11:30 NÖ U14M Union Handball Club Tulln SG Hollabrunn/Eggenburg
12:45 NÖ U18M Handball Tulln SG Hollabrunn/Eggenburg
14:30 BLF Roxcel Handball Tulln Perchtoldsdorf Devils
16:15 NÖ F LL Roxcel Handball Tulln GKL Waldviertel
18:00 CupM Union Handball Club Tulln JURI Union Leoben

Schreibe einen Kommentar