Erster Punktgewinn im Unteren Play-off!

Der UHC Tulln kann ein Spiel das über weite Strecken dominiert wurde am Ende nicht erfolgreich abschliessen und die
trennt sich gegen WAT Atzgersdorf 29:29 Unentschieden.

Das Spiel startet mit einem Tor von Patrick Gasperov der heute sein erstes Spiel wieder für seinen Heimverein
spielt. In den ersten Minuten dominieren die Angriffsreihen und nach zehn Spielminuten steht es bereits 8:6 für den WAT Atzgersdorf.
Danach findet die Tullner Abwehr ins Spiel und Tulln kann mit schnellen Toren über mit einem 4:0 Lauf auf 13:11 stellen. So gehen die beiden Mannschaften nach einer rassigen ersten Halbzeit mit 15:14 in die Halbzeit.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit steht klar im Zeichen der Tullner Mannschaft und man kann sich durch teilweise schöne Kombinationen und guter Abwehrarbeit auf bis zu 6 Tore absetzen. In der 47. Spielminute gibt es nach, einer nicht unumstrittenen Roten Karte gegen
Maximilian Wolffhardt, einen Bruch im Tullner Spiel. Die Gäste aus Atzgersdorf können Tor um Tor aufholen.

Tulln geht mit einem +2 in die letzten Spielminuten. Mahr scheitert mit einem 7- Meter an Mario Vizvary und kann jedoch den Abpraller unter
Berührung des Tullner Keeper zum -1 verwerten. Zwanzig Sekunden vor Schluss schliesst die Tullner Mannschaft zu schnell ohne Not ab und Atzgersdorf
kann mit der Schlusssirene über den an diesem Abend überragenden Bajgoric ausgleichen.

Schreibe einen Kommentar