U14W: Der Knoten geplatzt?

UHC Tulln – SG Stockerau/Gföhl              32:22 (21:11)

 

Die Generalprobe zur Meisterschaft, das Pflichtturnier in Korneuburg am 21.9.14 ging mit 3 Niederlage misslang deutlich. So ging unser Team ohne Erfolgserlebnis in den Meisterschaftsauftakt gegen die Spielgemeinschaft Stockerau/Gföhl.

Im Training hat es sich schon ab und zu angwdeutet, im Spiel war es in dieser Konstanz für alle, die Spielerinnen nicht ausgenommen, sehr überraschend. Der Ball zirkulierte ordentlich, die freien Spieler wurde in der Bewegung gesehen und angespielt. Das über die Ganze erste Halbzeit. Da stand es dann 21:11 für unser Team. Das bot auch die Gelegenheit, die U12 Spielerinnen weiter zu integrieren. Die 3 haben ihre Sache auch gut gemacht. Die 2. Halbzeit brachte keine Resultatsverbesserung mehr, wir haben aber einige Dinge probiert.

Die Art, wie das Ergebnis erspielt wurde, zeigt die Möglichkeiten, wohin sich die Sache in der Zukunft entwickeln kann. Konsequentes Training vorausgesetzt.

Die Torschützen sind dokumentiert und bekannt. Aber an dieser Stelle gehört Kerstin, die mit ihrer Übersicht in der Abwehr großen Anteil am Erfolg hatte.

Dass unsere Torfrau gut ist, ist schon über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. Do war es auch in diesem Spiel.

 

 

Aufstellung und Torschützen:   HOFFELNER Corinna; SCHIPHORST Susi (1), KERBL Lisa (1), DIETRICH Stella (7), GEIGER Tanja (5), HÜTTMAIR Sophia (7), HARREITHER Cora, RICHTER Kerstin, FEIGL Muriel (9/3), SCHMIED Kathi (2),Camp2014_001

Schreibe einen Kommentar