U10W: Erster Spieltag in Hollabrunn


Am Sonntag, 21.10.2018 fand für unsere U10W-Mannschaft der erste Spieltag statt. Die Nervosität war schon in der Kabine deutlich spürbar, denn der erste Gegner war Hypo Niederösterreich. Allerdings waren die Erwartungen dem Angstgegner entsprechend nicht allzu hoch und somit konnten die Mädels ohne jeglichen Druck in das Spiel starten. Ziel war es, unser gewohntes Spiel umzusetzen und uns nicht von dem gegnerischen Team einschüchtern zu lassen.

Die ersten Minuten gestalteten sich überraschend gut und wir konnten nach nicht einmal vier Minuten mit 4:2 (aus Tullner Sicht) in Führung gehen. Nach einem Time-Out in der 7. Minute machten uns die Hypo-Spielerinnen ihre Stärken deutlich und setzen sich mit vier Toren ab (8:12, 13.Minute). Bis zur Halbzeit gelang es den Tullnerinnen auf einen 2-Tore-Rücktstand zu verkürzen und somit die zweite Spielhälfte offen zu halten.
In der zweiten Halbzeit konnte in der 8. Minute das Ausgleichstor erzielt werden und ab diesem Zeitpunkt fielen jeweils abwechselnd Tore und die Partie blieb bis zur letzten Sekunde unerträglich spannend. Schlussendlich erkämpften sich die Tullner-Mädels mit einer tollen Leistung jeder Spielerin ein Unentschieden gegen die erwartet starke Hypo-Mannschaft und somit einen mehr als verdienten Punkt.
Im zweiten Spiel standen wir der U10W-Mannschaft von Korneuburg gegenüber. Das eindeutige Ziel war der Sieg und dementsprechend starteten die Tullnerinnen mit viel Ehrgeiz und Kampfgeist in das Spiel. In den ersten 5 Minuten konnte mit schnellem und aufmerksamem Spiel eine +3-Führung erreicht werden.
Im Laufe des Spiels machten sich allerdings die schwindenden Kräfte aus dem vorigen Spiel bemerkbar und die Korneuburgerinnen konnten, aufgrund ihrer Schnelligkeit und der fehlenden Konzentration von Tulln, immer wieder den Spielstand ausgleichen. Die Tullner Handballerinnen nahmen in den letzten Minuten ihre letzten Kräfte zusammen und konnten 1 Minute vor Spielende auf ein erneutes +3 stellen und damit war der Sieg sicher.
Erfreulich war vor allem, dass junge Spielerinnen der U9W Erfahrungen sammeln konnten und liebevoll von den „alten“ Mädels in die Mannschaft integriert wurden.
Ein großer Dank an alle mitgereisten Eltern und Fans, welche uns bei beiden Spielen lautstark unterstützt haben und damit zu unseren erfolgreichen Spielen beigetragen haben!

Roxcel Handball Tulln-Hypo NÖ 20:20 (12:14)
Frank, Hahn; Gattinger (9), Seferi (5), Adib Shaybani (4), Henninger (1), Hofmann (1), Steinböck, Hagl, Pollack, Brunner, Schildecker

Roxcel Handball Tulln-Union Korneuburg 19:18 (8:6)
Frank; Seferi (11), Gattinger (3), Hahn (3), Adib Shaybani (2), Steinböck, Hofmann, Pollack, Hagl, Brunner, Henninger, Schildecker

Schreibe einen Kommentar