spusu Challenge: Trainerwechsel in Tulln

Nach den knappen Niederlagen gegen HIB Grosschädl Stahl Graz (20:21) daheim und gegen Union Sparkasse Korneuburg (26:25) gab es in Graz anstatt einer Wiedergutmachung eine deutliche Niederlage (25:14). Zeljko Gasperov konnte die Mannschaft nicht mehr motivieren. Daher übernimmt Günter Grafelmann (wieder) den Trainerposten in Tulln. Auch im Vorjahr hatte er am Ende der Saison Jörg Sibral abgelöst. Der deutsche Ex-Bundesligaspieler kennt daher einen guten Teil der Mannschaft, vor allem die Tullner Eigenbauspieler. Wir danken Zeljko für seine Arbeit und freuen uns, dass er weiter die U14-Burschen trainiert.

Am Samstag gegen die Sportunion Leoben sind Grafelmann’s Erwartungen bescheiden: „Leoben ist ein Aufstiegskandidat. Wir wollen die Steirer fordern, so lange es möglich ist, aber auch Dinge für die Zukunft ausprobieren und die richtige Abstimmung finden. Punkten müssen wir nicht gegen Leoben, sondern gegen die direkten Konkurrenten um den Abstieg.“

UHC Tulln – Sportunion Leoben

Sa, 6. 2. 2021 um 19.00, Josef-Welser-Sporthalle Tulln (diesmal leider kein Livestream, da das Medienteam verhindert ist)

Schreibe einen Kommentar