Bundesliga: Erster Sieg in der Prandtauerhalle im dritten Anlauf

Union St. Pölten – UHC Tulln 22:23 (13:11)
Sonntag, 19. Oktober 2014, 17.00 Uhr
Prandtauerhalle St. Pölten
Schiedsrichter:Kovacs/Kovacs

Trotzdem müssen wir im nächsten Spiel von der ersten Spielminute an aktiver sein.

Dieser Vorsatz steht jetzt schon seit 2 Berichten ganz oben. Das wäre vor allem in der Prandtauerhalle wichtig gewesen, wissen wir aus eigener Erfahrung und aus Spielbeobachtungen, dass Felsberger &. Co. immer sehr aktiv in die Spiele starten.

Leider hat das wieder nicht so wirklich funktioniert und so geriet unser Team nach einem eher ambivalenten Beginn bis zur 22. Spielminute mit 6:12 in Rückstand. Das erfreuliche und der große Unterschied zur Niederlage gegen Eggenburg war aber, dass in der Folge durch eine geschlossene Mannschaftsleistung der Rückstand noch auf 11:13 verkürzt werden konnte.

Der Trend der letzten 10 Minuten der 1. Hälfte setzte sich in der 2. Halbzeit fort und unser Team bekam das Spiel, angeführt von Kerstin und Selly immer mehr in den Griff und wir konnten bis zur 52. Minute mit 21:19 in Führung gehen. In der Folge machte sich der geistige und körperliche Kräfteverschleiss nach der Aufhohljagd doch bemerkbar und wir verloren ein wenig an Tempo im Angriff. So entwickelte sich in den letzten Minuten ein Krimi, Ende bekannt.

Noch ein Wort zu unseren Torfrauen. Nach der Verhinderung von Nadine durfte Claudia ihr Debut in der Startformation geben und Sara bestritt überhaupt ihr erstes Spiel für Tulln. Danke an beide, ihr habt die Sache toll gemacht.

Das nächste Spiel in der Bundesliga findet am 28. Oktober 2014 um 19.15 Uhr in der Weinviertelarena gegen den Aufsteiger UHC Hollabrunn statt.

Aufstellung und Torschützen: SCHARWITZL Claudia, ORASANIN Sara; PULIKOWSKI Alina (1), GASSER Melanie, ZEH Selina (11/5), FISCHER Michaela, SCHINDL Kerstin (6), SCHWARZ Julia (2), HOPFELD Viktoria, KUGLER Raphi (1/1), TATARUCH Beate (1), FISCHER Hanni, DOVEADAN Jojo (1), VIZVARY Beate.

Schreibe einen Kommentar