U12W: Kantersieg in Hollabrunn

UHC Hollabrunn – ROXCEL Handball Tulln 9:42 (4:21)

Am vergangenen Samstag gab es einen ganz deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzen Hollabrunn. Die Tullerinnen brannten förmlich darauf, das im Training Geübte im Spiel umzusetzen. Von der ersten Spielminute an war Tulln die tonangebende Mannschaft. Erst in Minute 15 gelang den Gastgeberinnen das 2. Tor zum 2:14. Das lag einerseits an der guten Deckungsarbeit, die kaum Chancen zuließ, viele Bälle eroberte und in Gegenstoßtreffer verwandelte, anderseits an Torfrau Annika Wehofer, die die viele der verbleibenden Würfe, darunter auch beide Siebenmeter, entschärfte. Sie selbst scheiterte mit einem Strafwurf an der Querlatte, verwandelte aber den Rebound zum 40:9.

In diesem Spiel kamen alle Spielerinnen zu viel Einsatzzeiten und erstmals in dieser Saison waren acht verschiedene Werferinnen erfolgreich. Leonie Arnold erzielte an ihrem 11. Geburtstag 9 Treffer. Ein gelungenes Geburtstagsgeschenk!

Die letzten 12 Spielminuten bestritten fast ausschließlich U10-Spielerinnen, die sich so auf ihre ersten Saisonspiele am Sonntag vorbereiten konnten. Sie spielten 20:20 gegen Hypo NÖ und gewannen 19:18 gegen Union Korneuburg!

Am kommenden Nationalfeiertag geht für die U12 daheim in der Josef-Welser-Sporthalle um 16:15 Uhr gegen Hypo NÖ 2, die am Sonntag in Eggenburg ein 29:29 Unentschieden erreichte. Wenn die Mädchen genauso aggressiv und spielfreudig ans Werk gehen wie gegen Hollabrunn, wird es wieder zwei Punkte geben.

Aufstellung und Torschützen:

Annika Wehofer (1); Sophie Schubert (9/2 7m), Leonie Arnold (9), Elena Mayer (6), Hannah Gattinger (6/1), Sara Seferi (6), Jasmin Adib Shaybani (4), Anja Knoll (1), Iris Koranda, Emilia Klein, Noemi Henninger, Olivia Steinböck

Tabelle und Spielbericht


Leonie


Sophie war nicht einmal mit unsauberen Mitteln zu stoppen


Jasmin


Hannah


Elena


Sara


Happy Birthday, Leonie!

Schreibe einen Kommentar