BLF: Sieg in Korneuburg

Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit erwischen unsere Damen den besseren Start. Der Spielstand (0:5 – 8. Min) spiegelte die Abwehrleistung und vor allem die Torfrauleistung wieder. WEBER Kathi hatte an diesen Abend wohl den größten Anteil am Auswärtssieg: THIS GIRL WAS ON FIRE! Doch nach dem Team-Timeout der Gastgeber ging bei den Tullnerinnen die Luft aus, der Druck zum Tor fehlte. So kam es in der 22. Minute zum Ausgleichstreffen (9:9) und die Korneuburgerinnen ließen ab da nicht mehr locker. Sie marschierten mit einer +2 Führung davon und boten unseren Damen Paroli.

Folglich mussten die ROXCEL-Ladies einen Rückstand aufholen und das erforderte sowohl körperliche als auch mentale Stärke! Die ersten Minuten dauerten eine gefühlte Ewigkeit aber nach dem Befreiungstor in der 40. Minute zum 16:17 verlief das Match wie erhofft, im Angriff wurden die Spielansagen von SCHINDL Kerstin clever umgesetzt und in der Deckung hatte Abwehrchefin FORSTER Vicky alles unter Kontrolle. Dieser Sieg war fair und verdient.

Erwähnenswert war die großartige Leistung unserer Torfrau WEBER Kathi! Egal ob es Würfe von der Aufbaureihe oder vom Kreis waren, unsere Kathi hatte sie! Ihre Motivation und ihr Siegeswille war über die gesamte Spieldauer eine unbeschreibliche Energie für die Mannschaft.

Nächstes Bundesligaspiel gegen UHC Hollabrunn:
Datum: Sa., 16.02
Spielbeginn: 17.15
Spielort: Sporthalle Tulln

Aufstellung/Tore: WEBER Kathi, BURKERT Nadine; GROSSBERGER Gabi, SCHINDL Kerstin 3, DIETRICH Stella 2, FORSTER Vicky 5, KUGLER Raphi 4/1, SCHMIED Kathi, HÜTTMAIR Soso, DOVEDAN Jojo 5,