BLF: Sieg gegen Hollabrunn

Vor dem Anpfiff hatten die ROXCEL-Ladies eine kleine Überraschung für Kapitänin Selly „Mutti“ Zeh vorbereitet. Da sie aufgrund der erfreulichen Nachwuchs-Nachricht leider nicht mehr aktiv zur Verfügung steht, übergab die Mannschaft ihrer Mutti, Trikot und ein Bild mit lieben Danksagungen.

Anpfiff – Die Gäste fanden eindeutig viel schneller ins Spiel und stellten so in der 5. Minuten auf ein 0:3. Auf Seiten der Tullnerinnen lief es eher schleppend und mühsam, Torchancen wurden nicht verwertet und die Deckung agierte zeitweise nicht konsequent. Es dauerte ganze 13 Minuten, um den Ausgleichstreffer durch KLEIN Sabi zu erzielen -somit stand es glanzlos 4:4.

Spät aber doch erwachten die ROXCEL-Ladies aus ihrem Schlaf, folglich konnten die Gäste in den letzten 10 Minuten unserer Torfrau WEBER Kathi nur 1 Tor schießen. Auch die Abwehr rackerte sich ab und kämpfte um jeden Ballgewinn. Im Angriff drehte man den Spielstand von 6:7 auf ein 11:8, es waren vor allem HOPFELD Viki und HÜTTMAIR SOSO, welche die Spielanzeige verschönerten.

KUGLER Raphi drückte der zweite Halbzeit ihren Stempel auf, sie marschierte zum Tor und zeigte zahlreichen schöne Aktionen mit Kreisläuferin FORSTER Vicky und natürlich belohnte sie sich mit Toren. Hinten war es Torfrau BURKERT Nadine, welche die Abwehrfehler korrigierte und den Gästen jegliche Chancenverwertung vermieste.

Die komplette Bank wurde eingesetzt und so konnten auch die jungen Wilden ihren Beitrag dazu leisten. FEIGL Müri zeigte ihre Qualitäten als Aufbaubomber und haute so 2 unhaltbare Wuchteln ins Tor -da ist noch viel Luft nach oben! DIETRICH Stella, die an diesen Abend ihren 19. Geburtstag feierte, machte sich auf der 1er-Position zum ungemütlichen Gegenspieler. Somit schließt man den Grunddurchgang am zweiten Platz ab und startet mit 2 Bonuspunkten in das Meister-Playoff!

Einen kleinen besonderen Moment hatte an diesen Abend wohl GROSSBERGER Gabi. Sie absolvierte ihr „erstes“ Heimspiel in dieser Saison. Mit ihrem Spielverständnis und ihrer Spielweise ist sie eine erfrischende Bereicherung für die Mannschaft! Ebenfalls geht ein großes DANKESCHÖN an unsere Gabi für die Bierspende!

WIR BEDANKEN UNS BEI
HERRN DIR. PROK. SCHILCHER CHRISTIAN
UND SEINEM NACHFOLGER
FRANCAN MARKUS, EFA®
VOLKSBANK NÖ TULLN
FÜR DIE PATRONANZ.

Danke Gabi! #ottakringerbrauerei
Danke Mutti! #4

Aufstellung/Tore: WEBER Kathi, BURKERT Nadine; GROSSBERGER Gabi, SCHINDL Kerstin 2, DIETRICH Stella 2, FORSTER Vicky 1, HOPFELD Viki 5/1, KUGLER Raphi 4, KLEIN Sabi 2, FISCHER Hanni, HÜTTMAIR Soso 4, DOVEDAN Jojo 1, FEIGL Müri 2