Bundesliga Frauen: Sieg gegen SK Keplinger-Traun

Roxcel Handball Tulln Damen 2020/21

Mit dem Gedanken, dass dieses Spiel, das Letzte für eine unbestimmte Zeit sein wird, reisten unsere Damen hochmotiviert nach Traun/OÖ. Die Gastgeber und ihre Spielweise sind für die ROXCEL Ladies nichts unbekanntes. An diesem Tag konnte man wieder auf die genesene Torfrau WEBER Kathi zurückgreifen, GROSSBERGER Gabi und SOBOTKA Sophia sind leider noch verletzungsbedingt daheim geblieben.

Das Match startete zugunsten unserer Damen – man erkämpfte sich trotz der eher rauen Spielweise der Gastgeber, einen sicheren +6 Vorsprung zum Pausenstand. In der zweiten Halbzeit äußerte sich bei den Tullnerinnen die längere Anreise, müde und das Gegenteil von spritzig, agierten sie sowohl in der Deckung, als auch im Angriff. So nahm Coach SALFINGER Patrick in der 38. Minute ein Time-out. Es wurde an die Konzentration appelliert – den viele tolle Aktionen blieben aufgrund von Müdigkeit torlos. Einen kurzen Moment kratzten die Gastgeber am Ausgleich als VIZVARY Beate eine 2-Minuten-Strafe erhielt und die Damen aus Traun in dieser heiklen Phase auf ein 15:16 anschließen konnten. Als Stütze zu diesem Zeitpunkt fungierte unsere SCHMIED Kathi, sie knöchelte zwar in der ersten Halbzeit unglücklich um, kam jedoch in der zweiten Halbzeit zurück und fand ihre Position als „stellvertretende Abwehrchefin“. Sie stabilisierte mit Beate bis zum Schluss die Deckung. Erwähnenswert war auch die Leistung von KUGLER Raphi, mit einem 3-Tor-Run in der Schlussphase untermauerte sie den Sieg!

Aufstellung/Tore: WEBER Kathi, BORMANN Nadine; REIßNER Steffi, GINSTHOFER Hannah 3, SCHINDL Kerstin 1, DIETRCH Stella 1, HOPFELD Viki 5/4, KUGLER Raphi 8, SCHMIED Kathi, KLEIN Sabi 1, FISCHER Hanni 2, HÜTTMAIR Soso 2, VIZVARY Beate, SOBOTKA Julia 1, BARDHO Alesja

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation sind
alle Spiele und Trainingseinheiten
bis auf weiteres abgesagt!

Schreibe einen Kommentar