spusu Challenge: Erster Sieg seit drei Monaten

UHC Tulln – HIB Grosschädl Stahl Graz 31:29 (16:14)

Seit dem 24:20 gegen die roomz JAGS Vöslau am 23. Jänner laufen die Tullner einem Erfolgserlebnis hinterher. Vor knapp zwei Wochen gegen die Fivers 2 hatten sie die Halbzeitführung verschenkt und zum gefühlten hundertsten Mal in dieser Saison mit einem Tor verloren. Diesmal konnten sie endlich wieder voll anschreiben.

Von Beginn an merkte man, dass die Mannschaft heiß war: nach 13 Spielminuten lagen die Gastgeber 8:2 in Führung. Doch Mirnes Mavric und vor allem Teo Beganovic hielten dagegen und verkürzten mit drei Toren in Folge auf 10:6 und kamen immer näher. In der 27. Minute glich Beganovic – wer sonst? – zum 13:13 aus. Doch Alex Fritz, Felix Irlacher und Lolo Wutzl trafen noch vor der Pause zum 16:14-Halbzeitstand.

Nach Seitenwechsel blieb es zunächst ein enges, offenes Spiel. Graz drängte auf den Ausgleich, Tulln blieb aber immer ein bis zwei Tore in Front. Fritz und Co. wollten sich diesmal nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.  Um die 45. Minute dann die Vorentscheidung: Nenadic, Fritz und Zupanac treffen drei Mal in Folge für Tulln – erstmals wieder eine Vier-Tore-Führung (24:20) , Graz hingegen zum erst zweiten Mal in diesem Spiel in Unterzahl. Wieder ist es Beganovic, der mit seinen letzten drei Toren dagegenhält, aber Tulln kann immer kontern und das +4 bis vier Minuten vor Schluss halten. Graz nimmt ein Timeout und stellt auf doppelte Manndeckung um. Prompt vergibt Tulln zwei Angriffe und Graz kommt auf 30:28 heran. Nun nimmt auch Günter Grafelmann sein letztes Timeout, beruhigt die Mannschaft. Flo Schmied trifft Sekunden vor dem Spielende zum erlösenden 31:28, bevor Vanzou mit dem Schlusspfiff noch das 31:29 erzielt.

Endlich haben es die Tullner geschafft! Endlich haben sie über sechzig Minuten eine konstante Leistung geboten und einen vor allem psychologisch wichtigen Sieg errungen. In der Tabelle liegen sie nach wie vor einen Punkt hinter den Grazern und haben auch das direkte Duell verloren.

Am kommenden Sonntag geht es in die Hollgasse zu den HC FIVERS WAT Margareten 2, die sich Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 28:21 (13:13) geschlagen geben mussten.

UHC Tulln – HIB Grosschädl Stahl Graz 31:29 (16:14)

Kader und Tore: Cucuz M., Schwarz A., Nenadic M. (6), Fritz A. (10), Wutzl L. (4), Wolffhardt M. (2), Schmied F. (4), Irlacher F. (3), Gasperov P. (1), Zupanac M. (1), Wottawa  P., Schobert M., Zakula N., Noss C., Scholz O.

Nächste Spieltermine

So, 18. April 2021, 18:00 HC FIVERS WAT Margareten 2 – UHC Tulln, Hollgasse
Sa, 24. April 2021, 19:00 UHC Tulln – Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten, Josef-Welser-Sporthalle Tulln

Tabelle

spusu CHALLENGE Quali-Runde Tabelle und Spielplan

Schreibe einen Kommentar