U12W: Gewonnener Punkt gegen GKL Waldviertel

Jahl.at GKL Waldviertel – ROXCEL Handball Tulln 19:19 (12:9)

Wegen Verletzungen (gute Besserung Noemi und Iris!), anstehender Schularbeiten und des U10-Turniers am Sonntag in Langenlois, bei dem die Mädels wieder sehr erfolgreich waren (36:6 und 30:4), reisten am Samstag mittag nur 9 Spielerinnen nach Krems. Im Vorjahr hatte es zwei ganz knappe Niederlagen mit zwei bzw. einem Tor Unterschied gegeben. Diesmal sollten also Punkte her.

Das Spiel begann auch sehr ausgeglichen und nach 15 Minuten stand es 6:6. Dann folgte aber eine kleine Schwächephase mit Fehlpässen und Fehlwürfen, in der die Gastgeberinnen mit einem 5:0-Run binnen 4 Minuten auf 11:6 davonziehen konnten. Auch ein Team-Timeout bei 8:6 konnte vorerst nichts daran ändern. Bis zur Halbzeit konnten die ROXCEL-Mädels durch Tore von Hannah Gattinger und Leonie Arnold auf 12:9 verkürzen.

In den ersten vier Minuten nach Seitenwechsel glich Sophie Schubert mit einen Hattrick aus, davon zwei verwandelte Siebenmeter. Auf der Gegenseite konnten die Waldviertlerinnen nur einen von 3 Strafwürfen gegen Annika Wehofer, die wieder ein starker Rückhalt war, verwerten. In den folgenden Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes, hart umkämpftes Spiel, in dem vor allem die Abwehrreihen dominierten. Knapp vier Minuten vor Schluss brachte abermals Sophie mit ihrem 11. Treffer Tulln 17:18 in Führung, aber die SG Krems/Langenlois konnte ausgleichen und nach einer harten Zwei-Minuten-Strafe gegen Sara Seferi 19:18 in Führung gehen. Im letzten Angriff konnte sich Elena Mayer durchsetzen, wurde unfair gestoppt und Sophie stellte mit ihrem 6. Siebenmeter-Tor den Endstand her.

Alles in allem war das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis, vor allem in Anbetracht des 5-Tore-Rückstands in der ersten Halbzeit. Am kommenden Sonntag geht es zum Rückspiel nach Eggenburg. Das Hinspiel hatten die Tullnerinnen mit 26:19 relativ klar für sich entschieden. Aber vor allem daheim sind die Eggenburgerinnen nicht zu unterschätzen.

Aufstellung und Torschützen:

Annika Wehofer; Sophie Schubert (12/6 7m), Leonie Arnold (2), Elena Mayer, Hannah Gattinger (4), Sara Seferi (1), Anja Knoll, Emilia Klein, Victoria Schilling

Nachtrag:

ROXCEL Handball Tulln – U.AMTZ Lintner Horn (a.K.) 34:10 (15:3)

Am vergangenen Samstag gab es gegen die außer Konkurrenz mit bis zu zwei älteren Spielerinnen antretende Mannschaft aus Horn einen deutlichen 34:10-Sieg, bei dem alle Feldspielerinnen ein Tor erzielten und Anja sowie Lilly einige Minuten im Tor und Annika am Feld spielten.

Aufstellung und Torschützen:

Annika Wehofer; Sophie Schubert (10/1 7m), Leonie Arnold (8/1), Hannah Gattinger (2), Sara Seferi (7), Anja Knoll (2), Hahn Lilly (1), Jasmin Adib Shaybani (2), Victoria Schilling (1), Noemi Henninger (1)

Tabelle und Spielberichte


Leonie


Hannah setzt sich am Kreis durch

Schreibe einen Kommentar