In Tulln gab es an diesem Samstag es für die beiden Gastmannschaften in der Qualifikation für die Österreichischen Meisterschaften (ÖMS) der U12 2021 nichts zu holen. In beiden Partien lagen die Tullner bald in Führung und gaben diese auch nicht mehr her. Beeindruckend vor allem die 10:1-Halbzeitführung der U12-Mädchen: die Abwehr und Louise Frank machten dicht!

Die Mädels treffen nun am kommenden Wochenende auf den Sieger der Partie Hypo NÖ gegen Union St. Pölten Frauen. Die U12-Burschen müssen noch gegen Brixton Fire Krems Langenlois spielen, ebenso Krems-Langenlois gegen Handball Mödling. Hier spielt jeder gegen jeden.

Die Sieger dieser Mini-Bewerbe sind auf jeden Fall für die ÖMS, die bei den Mädchen am 25./26. September und bei den Burschen am 9./10. Oktober ausgetragen werden, qualifiziert. Abhängig von Nennergebnis und Austragungsort möglicherweise auch die Zweitplatzierten. Im Vorjahr wurden die Mädchen bei den U11-ÖMS in Tulln Vize-Staatsmeister hinter Hypo NÖ, die Burschen erreichten in der Hollgasse in Wien den 5. Platz.

U12W Roxcel Handball Tulln – GKL Krems Langenlois 23:6 (10:1)
Aufstellung und Tore: Frank Louise; Hahn Lilly 10 (3/3 7m), Gattinger Hannah 7, Seferi Sara 3, Hagl Simona 1, Knezevic Dijana 1, Shabani Azra 1, Steinböck Olivia, Adib-Shaybani Jasmin, Aigner Leni, Achtsnit Pia

U12M UHC Tulln – Handball Mödling 35:25 (20:10)
Aufstellung und Tore: Puzio Marcel; Lamei Laurenz 12 (2/2), Hernach Lauris 8 (1/1), Haas Nicolas 7 (2/2), Wanke Leander 3, Schaufler Paul 2, Schatzinger Bastian 2, Lutz Marlon 1, Klein Wendelin, Grossberger Fabian

Danke an Willi Hafenrichter für die Spende der Äpfel!

Tabellen

ÖMS-Qualifikation U12W
ÖMS-Qualifikation U12M