Regionalliga: Ab ins Finale !

Tulln qualifiziert sich mit einem knappen Sieg im Auswärtsspiel gegen HIB Graz für die Finalspiele der Regionalliga zum Aufstieg in die Bundesliga 2019/20.

Nach einem schwachen Start musste Tulln schnelle Gegenstoße durch Graz entgegennehmen und ein schnelles 3:0 für Graz macht den Start in das Spiel sehr schwierig. Nach dem ersten Treffer durch Patrick Nagy zum 3:1 fangen sich die Tullner und können durch drei Treffer auf 4:4 ausgleichen. Immer wieder erhöhen die Grazer und stellen einen 2 bis 3 Tore Vorsprung her. Tulln hält sich immer wieder im Spiel und es geht mit einem 15:13 für Graz in die Pause.

In der zweiten Halbzeit festigt Tulln seinen Deckungsverbund mit einem starkem Tormann Andreas Schwarz kann man immer wieder Angriffe der Grazer abwehren. Zwischen zeitlich stellt Tulln auf 20:23 und es sieht nach einem sicheren Sieg aus. Doch durch unkonzentrierte Abschlüsse kommt Graz wieder heran und stellt in der 59. Minute auf 25:25. Tulln hat den Ball und spielt den letzten Angriff souverän bis zur Chance und Philipp Wottawa erhöht auf 25:26. Der letzte Angriff der Grazer wird nochmalig durch Andreas Schwarz abgewehrt und die Mannschaft feiert den Einzug ins Regionalligafinale 2019!

Torschützen: Wottawa 6; Schmölz 4; Bozso 4; Nicolussi 3; Wagesreiter 3; Wolffhardt 3; Matjevic 1; Nagy 1; Zupanac 1;

Schreibe einen Kommentar