Duell der „Aufsteiger“ in Runde 3

In der dritten Runde der spusu Challenge treffen die „Aufsteiger“ der letzten beiden Jahre aufeinander. In Atzgersdorf trifft der Union Handball Club Tulln auf die WAT Atzgersdorf. Nach zwei gespielten Runden haben es beide Vereine noch nicht geschafft zählbares auf Ihr Konto zu verbuchen.

Im Lager der Tullner ist man voll motiviert um im dritten Spiel der spusu Challenge endlich die ersten Punkte einzufahren. Eine leichte Aufgabe sieht jedoch anders aus. Die Atzgersdorfer konnten zwar noch keine Punkte einfahren haben aber wie die Tullner gezeigt das sie in jedem Spiel mithalten können. Im letzten Heimspiel gegen die ungeschlagene St. Pöltner Mannschaft wurde die Niederlage erst mit einem 7-Meter in der letzten Spielminute besiegelt.

Tullns Trainer Jörg Sibral gibt die Devise für das Spiel aus:  „Das wird genauso ein Kampf. Spielerisch werden wir sie nicht schlagen können. Wir müssen um jeden Ball kämpfen wie die Eseln.“ Was die Aufgabe nicht leichter macht: „Atzgersdorf ist äußerst heimstark.“

Sportlicher Leiter Georg Pferschinger: „Wir müssen es schaffen die individuellen Undiszipliniertheiten und Fehler abzustellen. In der Landesliga und Regionalliga konnten wir uns diese Leisten und waren trotzdem erfolgreich. Dann haben wir auch die Chance in der spusu Challenge zu punkten!“

Schreibe einen Kommentar