Entgültig Angekommen! Auswärtssieg in St. Pölten !

In einer gut gefüllten Prantauerhalle können die Tullner überzeugen und gewinnen gegen die Landeshauptstädter 30:27!

Unsere Mannschaft startet gut in die Partie und kann mit 3:0 in Führung gehen. Immer wieder können Nicolussi und Wagesreiter treffen und Tulln kann den Vorspung bis zum 2:5 halten.
Durch Unkonzentriertheiten im Angriff bringen die Tullner St. Pölten wieder ins Spiel. In dieser Phase können die St. Pöltner durch gutes Kombinationsspiel überzeugen. In der 25. Spielminute können sich die Falken auf 16:12 absetzen. In dieser Phase ist es immer wieder Winninger der die Tullner Abwehr vor Aufgaben stellt. In den letzen fünf Spielminuten der ersten Halbzeit können die Tullner noch mit einem 3:0 lauf auf 16:15 verkürzen.

Nach der Pause geht es zuerst im Gleichschritt weiter, es ist kein Low-Score-Game, die Tore fallen auf beiden Seiten relativ „einfach“. Die Gäste aus Tulln nutzen ihre Chancen eiskalt aus und können sich absetzen. In der 55. Minute kann sich Tulln durch Wagesreiter auf 28:23 absetzen. In den Reihen der Tullner Fans glaubt man an ein Vorentscheidung, doch hat man die Rechnung ohne das Kämpferherz der St. Pöltner Mannschaft gemacht. Tulln versucht die Zeit herunterzuspielen und kann immer wieder durch St. Pölten unter Druck gesetzt werden. Mit einem 4:0 Lauf stellen die St. Pöltener den Anschluss wieder her. Eine Minute vor Schluss erlöst Max Nicolussi die mitgereisten Fans und fixiert den ersten Sieg in der Spusu Challenge Saison 2019/20.

Trainer Jörg Sibral: „Wir haben mittlerweile in unser Spiel gefunden, mit einem überragenden Mario Vizvary im Tor konnten wir diesen Sieg einfahren. Eine Talentprobe hat Lorenz Wutzl abgegeben der mit 8 Toren unser bester Schütze war!“

Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten vs. Union Handball Club Tulln 27:30 (16:15)
Sa., 21. September 2019, 18:00 Uhr
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Kevin Wieninger (8), Matthias Bruckner (5), Paul Posset (3), Jürgen Pfaffinger (3), Johannes Kral (3), Jan Neumaier (2), Alexander Pils (2), Martin Zettel (1)
Werfer Union Handball Club Tulln: Lorenz Wutzl (8), Maximilian Nicolussi (8), Andreas Bozso (5), Markus Wagesreiter (4), Mathias Riedlmayer (2), Renato Matijevic (1), Maximilian Wolffhardt (1), Marcus Zupanac (1)

Schreibe einen Kommentar